Thailand
unter der Haut

 31 Nahaufnahmen aus einem fernen Land

für Thailand:

für die DACH-Region:

über das Buch

Auf einem Balkon mit dem Blick auf Bangkoks Skyline fasst Bernd Linnhoff den Entschluss, in Thailand zu leben. Nach vielen Reisen ins Königreich glaubt der Globetrotter, dem Mythos, aber auch der Realität dieses faszinierenden Landes auf die Spur gekommen zu sein. Von einer Kultur des Wissens und Denkens hechtet er kopfüber in eine Kultur des Erlebens und der Imagination. Er lernt, Thailands fernöstliche Mentalität mit seinen westlichen Werten zu versöhnen.

In „Thailand unter der Haut“ schildert der Autor seine intensivsten und kuriosesten Geschichten aus 14 Jahren im Königreich.

Unter anderem geht es um Thailands Ess-Klasse, die Fußball-Community der German All Stars, die Männer in Bangkoks Nächten, die Frauen auch, eine Schlankheitskur auf dem Motorrad und das Abenteuer Auswandern.

Es geht um Geister, den Zusammenprall zweier Kulturen in seiner Beziehung, um thailändische Spitznamen („Gestatten, mein Name ist Frankfurt“) und die Fahrweise der Einheimischen, die nur mit dem Glauben an Wiedergeburt zu erklären ist.

Der einstige Sportreporter Linnhoff schreibt mit schneller, verständlicher, virtuoser Feder.

Das Schweizer Onlinemagazin Travelnews

„Thailand unter der Haut“ ist sehr charmant geschrieben und zeigt, wie Thailand unter der Haut wirklich tickt. Amüsant, kurzweilig und kenntnisreich verfasst! Wer Thailand auch mal von einer anderen – und nicht nur touristischen – Seite kennenlernen möchte, sollte das Buch vor oder während der Reise nach Thailand unbedingt lesen.

Mario Weigt, Fotograf und Reisejounalist
(GEO, Stern, National Geographic)

Wir haben das Buch verschlungen, dabei viel gelacht und sind begeistert, wie gut es gelungen ist, das Lebensgefühl in Thailand in Worte zu bannen. Das Buch schafft es, das Leben in Thailand humorvoll und präzise zu erklären und tiefgehende Einblicke in die vielschichtige Kultur des Landes zu geben.

Reiseblogger Alex Asia

Inhalt

^

Bangkok, City of Life

^

One Night in Bangkok

^

Typisch Thai

^

Begegnungen

^

Heiraten in Thailand

^

Reif für die Insel

Leseprobe

Neu war er nicht, der Gedanke, aber nie so drängend wie an diesem Silvesterabend. Ich besuchte Freunde in Bangkok, um mit ihnen das alte Jahr zu verabschieden und das neue zu begrüßen. Vom 20. Stock schaute ich über geduckte Nachbarhäuser hinweg auf die hell leuchtende Skyline der Stadt. Welche Geheimnisse mochten hinter den glitzernden Fassaden schlummern? Wie wäre es, den nervösen Organismus Bangkok nicht nur als flüchtiger Gast zu erleben, sondern als lebendiger Teil der Stadt?

Wie wäre es, in meinem Leben noch einmal aufzubrechen?

Lebenslang reizte mich, den leidenschaftlich Reisenden, was weit entfernt war und fremd. Die animierende Vorstellung, einmal im Ausland zu leben, gab ich nie auf. Mentalität und Kultur sollten anders sein als meine westliche. Denn die kannte ich.

Und nun, Silvester 2007, auf dem Balkon in Bangkok, sah ich das neue Leben bereits vor mir, 10.000 Kilometer entfernt vom alten. Ein Leben mit neuen Herausforderungen und kindlichem Staunen statt ritualisierter Routinen. Ich war unabhängig, musste niemanden fragen. Nur noch die Handbremse lösen, Vollgas war gar nicht nötig. In diesem Moment, mit dem Blick auf Thailands Hauptstadt, wanderte ich aus, mental schon mal.

Neun Monate später fiel die Tür zu meiner Wohnung im rheinischen Meerbusch ins Schloss, zum letzten Mal. Ich landete in Bangkok, als Auswanderer, als Einwanderer. Ich kam, um zu bleiben. Thailand nahm mich auf wie einen Freund.

Kapitel

Seiten

Herausgeber: ‎ Oliver Wurm I Medienverlag
Erstauflage 14. Dezember 2022

für Thailand:

für die DACH-Region:

Darüber hinaus ist das gedruckte Buch im deutschen Buchhandel und in anderen Onlineshops erhältlich.

Das eBook gibt es ab sofort auch im Apple Store, bei Google Play und bei Thalia.

Über den Autor

Bernd Linnhoff

Nach dem Abschied von meinem Beruf als Sportjournalist zog ich 2008 von Deutschland nach Thailand. Vier Jahre wohnte ich im elektrisierenden Bangkok, seit 2012 lebe ich in Chiang Mai. Die Entscheidung, nach Thailand auszuwandern, war die beste meines Lebens.